A Generation of Wisdom

Wie beschreibt man einen Whisky, der über ein viertel Jahrhundert in Fässern reifen durfte, während sich im ihn herum die Welt permanent änderte? Zugegebener Maßen: eine herausfordernde Aufgabe. Glenmorangie The Quarter Century  ist der älteste Whisky, den die Destillerie aus den schottischen Highlands standardmäßig im Portfolio hat. Die Zahl auf der Flasche – die 25 – wirkt beeindruckend. Im Übrigen wie bei jedem anderen Whisky auch. Kann man doch davon ausgehen, dass der Whisky – oder besser gesagt der New Make Spirit – zu einer Zeit destilliert wurde, in der die Berliner Mauer noch stand. Es handelt sich also definitiv um ein Stück liquider Geschichte, das sich dort in einem fantastischen dunkel-rotem Gold ins Glas ergießt.
Verbringen durfte das feine und florale Destillat aus den höchsten Brennblasen Schottlands die Zeit in ehemaligen Bourbon Casks, sowie einer Auswahl bester Oloroso-Sherry und Burgund-Wein Fässer.

Lebensfreude im Alter

Schon beim Eingießen erhebt sich in der Nase ein opulenter Duft. Dunkle Früchte, Brombeeren und Amarena-Kirschen werden von einer Woge aus Valrhona-Kuvertüre umhüllt und ermöglichen so eine unendliche Symphonie aus Süße und Kraft. Dazu gesellt sich ein feines Fundament klassischer Holzaromen, wie man es von solch alten Abfüllungen kennt – nur wesentlich zurückhaltender. Die Frucht und die Schokolade aus den Weinfässern stehen hier deutlich im Mittelpunkt. Es ist erstaunlich, mit welcher Filigranität ein Whisky solchen Alters daher kommen kann. Mit der Zeit wird das Aroma etwas kompakter und erinnert an Waldbeer-Konfitüre, doch eine gewisse Leichtigkeit bleibt erhalten. Vor allem ist es interessant zu riechen, wie der Hausstil nach so langer Zeit immer noch erhalten und vor allem erkennbar ist.
Auch im Mund offenbart sich eine vollmundige Komplexität, deren Beschreibung als ‚opulent‘ mehr als gerecht ist. Wieder die wuchtigen, cremigen Schokoladen-Aromen, dazu Waldbeeren. Diese zentralen Nuancen werden ergänzt durch einen später einsetzenden Kaffee und eine leichte Gewürz-Note. Von nun an gibt es ein schier endloses Drehen um diese Aromen, zu denen sich zwischendurch ein Hauch von Nussigkeit begibt. Doch die dunklen, roten Beeren sind das aromatische Zentrum dieses Whiskys.

© Moët Hennessy

Mit dem zweiten Schluck verstärkt sich der Einfluss der Weinfässer noch deutlicher und es kommen Rosinen zum Vorschein, die sich fantastisch in die dunkel-rote Marmelade einfügen. Das große Finale bildet ein Wiederaufleben des Holzthemas in Kombination mit Kaffee und Gewürzen. Der Nachklang scheint sich in eine halbe Unendlichkeit zu ziehen. Die dunklen Früchte bleiben erhalten, die Cremigkeit der Textur, dazu eine Hauch von Orange als letzter kleiner i-Punkt in einer wahren Aromen-Symphonie. Trotz der schweren Fässer und der langen Zeit ist die Komplexität dieses Whiskys voll, kräftig aber nie schwerfällig oder erschlagend.

© www.spirit-ambassador.de

© www.spirit-ambassador.de

Der Versuch eines Bildes

Ein absolut fantastischer Whisky, der spannender Weise in fast jedem Glas funktioniert. Egal ob Nosing, Tumbler oder Weinglas. Ein bisschen mehr Raum erfüllt er sehr gerne und mit Leichtigkeit. Es ist zu empfehlen – wie es bei den meisten Whiskys diesen Alters sinnvoll ist – ein paar wenige Tropfen Wasser dazu zu geben, um ihn ein wenig zu öffnen oder ihn länger atmen zu lassen. Dann erhält man ein Dessert, welches seines Gleichen sucht. Man ist geneigt, den Quarter Century mit dem Signet zu vergleichen, da beide in Ihrer Kraft und ihrem Erscheinungsbild noch einmal ein eigenes Level in der Range von Glenmorangie bilden, doch dieser Vergleich ist etwas kompliziert. Sicherlich ist der Signet als Meisterstück handwerklicher Perfektion anzusehen, doch dieser 25jährige Whisky ist noch anders. Es ist schwer bis unmöglich, beide Whiskys zu vergleichen – einzig eine Analogie scheint mir angebracht. Nehmen sie die Berliner Symphoniker – eines der besten Sinfonieorchester der Welt. Schließen Sie die Augen und hören und schmecken Sie. Während der Glenmorangie Signet das kräftige Motiv aus der fünften Symphonie Beethovens ist, erleben wir mit einem Tropfen Quarter Century das selbe Orchester, wie es Vivaldis Sommer intoniert. Beides perfekte Musik, doch so unterschiedlich

Allgemeine Informationen

Destillerie: Glenmorangie

Alter: 25

Alkohol: 43 %vol.

Farbstoff:

Kühlfiltration: Ja

Vertrieb: Moët Hennessy Deutschland

Vielen Dank an Moët Hennessy Deutschland für die Bereitstellung der Flasche. Außer Whisky ist hier nix geflossen.