Tanqueray Old Tom – ein Gin aus vergangenen Zeiten

Dass Gin integraler Bestandteil der seit einigen Jahren stattfinden Cocktail Renaissance ist, ist unbestritten. Rezepturen unzähliger Klassiker von Cocktails verlangen nach dem Wacholderdestillat. Egal ob aus dem aller ersten Rezeptbuch von Jerry Thomas (1862), dem von Harry Johnson oder dem wohl bekanntesten Rezeptbuch der Welt: dem Savoy Cocktail Book. In allen diesen Sammlungen hat Gin eine fast schon herausragende Position. Denken wir nur an die ganzen liquiden Legenden wie Martini und Martinez, Gin Fizz oder Tom Collins. Gin war und ist in! Doch ist und war Gin nicht gleich Gin und die Entwicklung von Genever zu London Dry Gin fällt genau in die Zeit, in der viele Klassiker das erste Mal gemixt wurden. Und dieser Übergang hat einen zuordenbaren Namen: Old Tom.

Viele Drinks erfordern laut Rezept einen Old Tom Gin oder einen Dutch Gin. Beide gelten als Vorgänger des London Dry und sind deutlich süßer als die modernen Vertreter. Dies jedoch hat weniger etwas damit zu tun, dass sie mit Zucker künstlich nachgesüßt wurden – dafür war Zucker damals viel zu teuer, sondern dass sie häufig ob der minderen Qualität des Destillates mit Früchten aromatisiert und gesüßt wurden. Eine Reminiszenz an diesen klassischen, leider etwas in Vergessenheit geratenen Gin, bildet der Tanqueray Old Tom Gin. Den Nachfragen der internationalen Barszene nach einem adäquaten, qualitativ hochwertigen Produkt zum Mixen von Martinez und Co. ist es zu verdanken, das DIAGEO sich die Mühe gemacht hat und in den alten Rezeptbüchern von Charles Tanqueray gegraben hat um diesen Gin zu finden und wieder – leider limitiert – zu destillieren. Das Rezept stammt aus dem Jahre 1835 – fünf Jahre nach der Eröffnung der Destillerie in London Bloomsbury – und zeichnet sich durch das Verwenden von Ananas-Extrakt und Zuckerrüben aus. Die Ananas ist für die Gin-Produkte in den grünen Flaschen generell eine wichtige Frucht, lässt sie sich dich auf jeder einzelnen Flasche finden. Destilliert wird der Tanqueray Old Tom Gin sowohl in Kolonnen- als auch in Pot-Stills.

© www.spirit-ambassador.de

Schon in der Nase erkennt man den deutlichen Unterschied zu den anderen Destillaten der Brennerei – es ist kein Dry Gin, für den Tanqueray bekanntlich weltberühmt ist. Eine wahnsinnig volle Aromatik von Süße und feinen Gewürzen erklingt im Bouquet, hinter dem sich eine feine Wacholdernote erkennen lässt. Nur sehr zart erahnt man blumige Obertöne, etwas Zimt und Koriander vor der breiten Wucht der cremigen Süße. Es dauert eine ganze Weile, bis sich die volle Komplexität erschließen lässt. Im Mund das gleiche Spiel. Eine deutlich fettere Textur im Vergleich zu anderen Gins macht sich auf der ganzen Zunge breit und diese Cremigkeit bleibt auch bestehen. Die Süße ist das dominierende Aroma. Würzig erinnert es an Süßholz, Lakritz und feinen Pfeffer. Die typischen Zitrus-Noten, für die Tanqueray bekannt ist, sind fast nicht zu erkennen, dafür jedoch eine deutliche Malz-Note. Geschmacklich ist das der Link zum Genever – dem eigentlichen Vorprodukt des Gins.

Martinez-Cocktail | © www.spirit-ambassador.de

The Tom Collins | © www.spirit-ambassador.de

Diese komplexe Struktur in Aromatik und Textur ermöglich – ja verlangt förmlich – den Einsatz in klassischen Cocktails. In Anbetracht der Tatsache, dass Gin & Tonic der wohl bekannteste und beliebteste Gin-Drink ist, sei hier erwähnt, dass ein Old Tom natürlich auch dort funktioniert – vor allem mit einem kontra-punktiven Tonic, welches mit frischen und subtilen Fruchtaromen eine spannende Gegenposition zu dem eher fettigen Gin einnimmt. Fentimans Tonic Water zum Beispiel ist hier eine tolle Kombination. Die tatsächlichen Stärken jedoch liegen in anderen Feldern. Namensgebend sei hier auf den Tom Collins hingewiesen – einem Drink ähnlich des Gin Fizz, nur mit deutlich mehr Soda-Anteil. Als kürzere Alternative und vor allem scheinbar perfekte Interpretation mit dem Tanqueray Old Tom soll der Martinez-Cocktail nicht unerwähnt bleiben. Jenen muss man einfach probieren, wenn man das große Glück hat, noch eine Flasche des Tanqueray Old Tom Gins zu ergattern.

Allgemeine Informationen

Destillerie: Tanqueray

Alter: n.n

Alkohol: 47,3 %vol.

Farbstoff: Nein

Kühlfiltration: n.n.

Vertrieb: Diageo

Vielen Dank an Diageo Deutschland für die Bereitstellung der Flasche. Außer Gin ist hier nix geflossen.